Das Logbuch

Howdy CO₂-Cowgirls and -Cowboys! 

Egal, was ich an den Waffen der Waistcoat-Brothers besonderes mache, ich führe darüber ein kleines Protokoll. Alle Reparaturen, besondere Pflege oder optische Modifikationen vermerke ich in einem kleinen Heftchen. Auch das Anschaffungsdatum.

Mich interessiert es, wie lange so eine Zinkdruckguss-Waffe hält. Und dazu gehört auch, wie oft man sie aufgeschraubt hat, ob es sich dabei um Modifikation, Wartung oder Reparatur handelte und ob man ihr hin und wieder eine Wartungskapsel gegönnt hat. Normales Putzen ist sowieso Pflicht, das notiere ich nicht.

Ich vermerke das Datum, die Waffe und die durchgeführte Arbeit bzw. das Ereignis oder Ergebnis. Damit es etwas besser ausschaut schreibe ich in Kurrent. Eine kleine Schrulligkeit, an der ich meine Freude habe. Und Moshe muss fragen, wenn er was wissen will. Lesen kann nur einer in unserer Siedlung!

Ob das Erfassen dieser Arbeiten etwas bringt, das wird die Zeit zeigen. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

So long and Goodbye, Suitcase-Bronco
Heft DIN A6 blanko



Kommentare

  1. Geniale Idee, samt der zeitgenössischen Schrift! Führst Du auch ein "Schießbuch", über die Anzahl der abgegebenen Schüsse und verbrauchten CO2-Kartuschen? Ich nehme mir ständig vor, zumindest eine Strichliste zu machen, aber vergesse es meist im "Eifer des Gefechts". Für die Belastung bis zum möglichen Auftreten eines Wackellaufs wäre interessant, wie oft der SAA gezogen und geholstert wurde. Spätestens da siegt bei mir leider der innere Schweinehund über die Datenneugier. Whynot Burp

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so ein Schießbuch bzw. ich habe es auch schon als Schützenbuch gesehen, führe ich. Ich mache das so, dass ich hundert Schuß je Training schieße. Das ist dann mit einer Kartusche gut machbar und eine schöne halbe Stunde Spaß. Diese Art der Statistik pflege ich aber nur als Spreadsheet in der Cloud, komplett unromantsich!
    Zum Wackellauf kann ich nur Mutmaßungen beitragen: hat am Marshal gefühlt eine Ewigkeit gedauert, beim Blue war es gefühlt nach dem Auspacken soweit. Den Hinweis nehme ich auf: vielleicht gibt es irgendwann einen Nickel, dann verfolge ich das.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hey CO₂-Cowgirls and -Cowboys! Danke für Euren Kommentar! Ich kümmere mich darum. Suitcase-Bronco