Der Reinigungspfropfen

Howdy CO₂-Cowgirls and -Cowboys!

Mir macht ehrlich gesagt trotz Pflege-Logbuch die regelmäßige Waffenpflege ein bisschen Sorge. Denn wenn Moshe Silvergun und ich uns treffen, dann wollen wir eigentlich schießen und nicht putzen. Und nach dem BB-Schleudern wird die Putz-Disziplin auch nicht unbedingt besser. Ihr kennt das vielleicht.

Daher bin ich schon sehr froh über diverse Tipps aus dem Forum, die die Pflege etwas einfacher und fast wie nebenbei ablaufen lässt. Zum Beispiel den Tropfen Öl auf die Anstichfläche der CO₂-Kapseln oder wie man Wartungskapseln bei der Pflege des Unterhebelrepetierers sparen kann. Einen Tropfen Öl pinseln wir auf die Dichtung der Ladehülse, wenn sie in Schachteln verpackt werden. Und da kommen dann auch die Reinigungspfropfen ins Spiel, zu denen ich heute schreibe.

Ich habe mir nämlich angewöhnt, dass ich in jede Schachtel eine Ladehülse mit so einem kleinen Filzstück packe. Vorn in die Mündung der Hülse und als erste Hülse mit dem Boden nach unten in die Schachtel stellen - fertig. Nach Lust und Laune füge ich auch mal einen Tropfen Öl hinzu.

Damit räumen wir dann nach neunundvierzig Schuß den Lauf der jeweiligen Waffe einmal kurz von eventuell vorhandenen Krümeln, Staub oder Sand frei. Ganz nebenbei und so regelmäßig wie Zähneputzen. Bringt das was? Sicherlich mehr als garnichts. Und nun auch kurz mal den Hersteller zu Wort kommen lassen. Er hat sich den Einsatz seiner Pfropfen so vorgestellt:
  • So reinigen Sie normal: Nach jedem Gebrauch Ihres Luftgewehrs oder Ihrer Luftpistole schießen Sie zwei VFG-Schnellreinigungs-Pfropfen ab. Und Ihr Lauf ist sauber.
  • So reinigen Sie gründlich: In gewissen Zeitabständen muss jeder Lauf mit einem guten Waffenöl (zum Beispiel Ballistol oder Ustanol) gründlich gereinigt werden. Ganz einfach: Tränken Sie zwei Pfropfen mit Öl und schießen Sie diese nacheinander ab. Im Lauf entsteht ein gleichmäßiger Ölfilm, der Schmutz und Metallabrieb löst. Der Lauf wird wieder entölt, indem Sie so lange trockene Pfropfen abschießen, bis diese weiß und ohne Schmutz aus dem Lauf kommen.
  • So konservieren Sie die Waffe: Wird Ihr Luftgewehr oder Ihre Luftpistole längere Zeit nicht benutzt, empfiehlt sich eine Konservierung mit Waffenöl. Dabei gehen Sie wie bei der gründlichen Reinigung vor: Erst mit getränkten Pfropfen ölen - und vor Gebrauch mit trockenen Pfropfen entölen. 
Auf das wir lange unsere Freude an den CO₂-Waffen haben sollen!

 So long and Goodbye, Suitcase-Bronco

Kommentare