Der Festtag

Howdy CO₂-Cowgirls and -Cowboys!

Morgen vor einem Jahr habe ich den ersten Artikel auf meinem Blog veröffentlicht. Das ich Veröffentlichungen im Wochenrhythmus würde einhalten können, das habe ich damals nicht gedacht. Zumal die Zahl der Western-CO₂-Waffen extrem begrenzt ist und wie können schon andere Themen groß begeistern? Ein Grund für mich in den Geburtstag reinzufeiern, denn es hat dennoch geklappt!

Wie ich im Laufe der Zeit feststellen konnte ist da einfach mehr drin, im Westernschießen mit CO₂-Waffen, als nur den Colt zu schwingen. Das habe ich seitdem zwar desöfteren gern mit Moshe Silvergun gemacht, mich mit Whynot Burp über die Idee des Western Erlebnis Schießen ausgetauscht und mit Abe Gunstick via Postkutsche die Colts verschönert. Aber da gab's noch einiges mehr abseits von Colt und Schießen, nicht zuletzt das Forum, dem Wagon Train der CO₂-Westerngemeinde.

Dieses Einige an Mehr des letzten Jahres will ich zum Jubiläum dezent aufwärmen. Es sind die drei Artikel, die mir am besten gefallen haben. Denn sie zeigen, was man alles rund um das reine Schießen mit Western-CO₂-Waffen erleben kann. Los geht's!
  1. Die Ladehülse ist mein liebstes Thema. Ich finde, ihr wird viel zu wenig Tribut gezollt. Dabei ist sie es, die das Schießen mit Revolver und Unterhebelrepetierer so besonders macht. Man kann sie im Holster tragen, sie in Schachteln verpacken, auf dem Ladetisch auslegen und sie kreativ in Aufgaben mit einbinden. Sie ist meiner Meinung nach so zentral wie die CO₂-Waffe selber und schlägt atmosphärisch jedes Rundmagazin. Nachladen rockt! Sie ist für mich untrennbarer Bestandteil des Western Erlebnis Schießens. Sie macht es authentischer. Wären sie nicht auf dem ersten Platz, dann wäre es natürlich der Revolver.
  2. Das Holster folgt knapp nach der Hülse. Geschwankt habe ich, denn auch der Hut war für mich als sonst Nicht-Hut-Träger eine so coole Erweiterung des Schießens mit den CO₂-Western-Waffen: es macht einen riesigen Spaß, ein bisschen Kleidung anzulegen und dadurch noch tiefer einzutauchen. Das Holster hat gegen den Hut gewonnen, weil es mehr als nur ein schickes Kleidungsstück ist. Es ist förmlich eine Erweiterung für Revolver und meine Lieblinge, den Ladehülsen. Ein Holster bringt ganz neue Elemente mit ein, wenn man seine Funktionen sicher und sorgsam mit ins Schießen einbezieht. Unbedingt ausprobieren, mehr holstern, mehr ziehen!
  3. Die Bücher sind für mich persönlich die Überraschung auf dem dritten Platz. Sie zu finden hätte ich nicht erwartet! Für mich als Laien eine große Bereicherung um mehr über den Wilden Westen zu erfahren, besonders wenn das Wetter einen Strich durch das geplante Schießen macht und man auf dem Sofa sitzen muß. Die Bücher enthalten viele Inspirationen, die man in ein Szenario rund um die Western-CO₂-Waffen mit einbauen kann. Geschwankt habe ich bei diesem Platz, denn das Ladewerkzeug ist meine aufwändigste Western-Bastelarbeit und ich verwende es sehr gerne.
Soweit mein Rückblick. Ich hoffe, dass ich noch ein paar hübsche Dinge finde, die ich mit in unser Schießen einbeziehen kann. Der Wilde Westen sollte noch einiges hergeben!

Dann noch eine Kleinigkeit: wenn es sich nicht um getunnelten Trafic oder maschinelle Zugriffe handelt, dann geht ein ganz herzlicher Gruß an meine Indonesischen Leser. Sie sind nach Zugriffen aus Deutschland die deutlich stärkste Gruppe. Terima kasih banyak!

So long and Goodbye, Suitcase-Bronco

Kommentare

  1. Yippee ki-yay! Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrestag!
    Wieviele Knochen anderer Blogger bleichen schon längst am Rand des Trails, bevor sie diesen Meilenstein erreicht haben. Dein High-Noon-Update am Freitag möchte ich jedenfalls nicht mehr missen. Das Wagenrad im Hintergrund - ein Souvenir vom letzten Postkutschenraub? Whynot Burp

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, mein guter Whynot Burp! Es war in der Tat ein Ritt bis hier... aber es liegen noch Meilen vor mir, Du kennst den Weg, wir haben oft darüber gesprochen.
    Das Wagenrad wurde von keiner Postkutsche, sonder aus einem Zaun geraubt. Dort war es eine Art Durchlass zum Rollen. Der Schwiegervater von Moshe Silvergun hat es gemopst...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hey CO₂-Cowgirls and -Cowboys! Danke für Euren Kommentar! Ich kümmere mich darum. Suitcase-Bronco